PM junge Welt: “Und alle: Tesla raus!”

Am 11.09. zeigte das Düsseldorfer Schauspielhaus die Uraufführung des Stückes: „Volksfeind for future“, ein Stück, in dem es um faule grün-schwarze Kompromisse und klimapolitische Mogelpackungen geht. Das Motto lautet: „Und alle: Tesla raus!“. Lesen Sie die in der „Jungen Welt“ vom 17.09. erschienen Rezension des Stücks von Glenn Jäger: 

Hier der Link zum Artikel in der jungen Welt

Anhörung der Einwender zum Tesla Genehmigungsverfahren 23. und 24.09.2020

Am 23.09. und 24.09. wird in der Stadthalle in Erkner der Erörterungstermin zu den Einwendungen der Betroffenen und Umweltverbände stattfinden. Die Betroffenen befürchten, daß dieser Termin weder in Form noch Zeitpunkt dem Ausmaß der Probleme gerecht wird, die auf die Region zukommen werden. Die BI versucht, dieses vorab und auch während der Veranstaltung zu artikulieren und wird für Gespräche vor der Halle – es ist nur Einwendern der Zutritt gestattet – zur Verfügung stehen. Unsere Forderung war und ist: ERST ANHÖREN, DANN BAUEN!

Rege Präsenz vor der Tesla Baustelle

Laut Gerüchten sollte Elon Musk heute an der bzw. “seiner” Baustelle vorbei schaun. Den ganzen Tag war die Presse vor Ort, um den Auftritt des privaten Investors nicht zu verpassen.

Auch WIR waren den ganzen Tag vor Ort, denn Freienbrink-Nord ist nicht der richtige Standort für eine Industrieansiedlung. Eine Autofabrik gehört nicht in das Trinkwasserschutzgebiet. Unser höchstes Gut, unser Trinkwasser muss geschützt und erhalten werden.

Schreiben Sie eine Einwendung zu den neu ausgelegten Antragsunterlagen der Firma Tesla – noch bis einschließlich 03.09.2020 möglich

Hier der Link zu den Antragsunterlagen

Einwendungen gegen das Vorhaben können während der Einwendungsfrist vom 2. Juli 2020 bis einschließlich 3. September 2020 unter Angabe der Vorhaben-ID G07819 schriftlich beim Landesamt für Umwelt, Genehmigungsverfahrensstelle Ost, Postfach 60 10 61 in 14410 Potsdam oder elektronisch t13@lfu.brandenburg.de sowie bei der Gemeinde Grünheide (Mark), Am Marktplatz 1 in 15537 Grünheide (Mark), bei der Stadt Erkner, Friedrichstraße 6-8 in 15537 Erkner und beim Amt Spreenhagen, Hauptstraße13 in 15528 Spreenhagen erhoben werden. Mit Ablauf dieser Frist sind für das Genehmigungsverfahren alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.

Pressemitteilung zum Erlass der 5. Zulassung vorzeitigen Beginns nach § 8a BImSchG

Das Landesamt für Umwelt hat am 17. August 2020 auf Antrag der Firma Tesla Manufacturing Brandenburg SE die nunmehr 5. Zulassung vorzeitigen Beginns nach § 8a des Bundes-Immissionsschutzgesetzes erteilt. Die sofort vollziehbare Zulassung umfasst u.a. nunmehr auch die Vornahme sog. Pfahlgründungen, mit denen irreversibel in den hochsensiblen Grundwasserbereich eingegriffen werden wird. Und dies, obwohl sogar der Wasserverband Strausberg-Erkner (WSE) schwerwiegende Bedenken gegen diese Maßnahmen erhoben hat!

Weiterlesen

Bis zum bitteren Ende oder wie weit soll die Errichtung der Tesla-Gigafactory am Standort Grünheide mit Zulassungen vorzeitigen Beginns nach § 8a des Bundes-Immissionsschutzgesetzes noch vorangetrieben werden?

Lange oder gar überlange Verfahrensdauern sind fraglos ein Übel – vor allem für Investoren. Wie sich am Beispiel Tesla zeigt, sind umgekehrt die Folgen einer unverhältnismäßigen Verfahrensbeschleunigung jedoch noch weitaus fataler – für die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner in der Region, für Natur und Umwelt, für die Allgemeinheit.

Weiterlesen

18.07.2020 Demo vor Tesla Baustelle: 70 Anwohner und Naturschützer fordern den sofortigen Stopp der vorzeitigen Genehmigungen

18.07.2020 Demo vor Tesla Baustelle: 70 Anwohner und Naturschützer fordern den sofortigen Stopp der vorzeitigen Genehmigungen

Anlass unser heutigen Demo war die vorzeitige Genehmigung für die Errichtung des erweiteren Rohbaus der geplanten Teslafabrik und den Ausbau von privaten Verkehrswegen.

Gerade erst wurden die enorm „veränderten“ Antragsunterlagen für die geplante Tesla Autofabrik in Grünheide veröffentlicht und ausgelegt, schon ist die Genehmigung für den nun 4. vorzeitigen Beginn von der vefahrensführenden Behörde erteilt worden.

Weiterlesen