Einladung – Filmvorführung “Wem gehört mein Dorf?” am 24.06.2022 Kino Movieland in Erkner

Wir möchten auf eine sehr interessante Veranstaltung zur Kommunalpolitik aufmerksam machen.

Wann: Freitag, 24. Juni 2022, 19:00 Uhr
Wo:     Kino Movieland, Friedrichstr. 58, 15537 Erkner
Filmvorführung: “Wem gehört mein Dorf?”

Danach Diskussionsrunde mit folgenden Gästen:
Henrik Pilz, Bürgermeister Erkner
Stephanie Seehaus, Interessengemeinschaft Freienbrink
Dr. Steffen Schorcht, Bürgerinitiative Grünheide

Eintritt: 5,- €

Info zum Film: „In seinem Heimatdorf an der Ostsee beobachtet der Filmemacher Christoph Eder das Erwachen der Einwohner*innen aus ihrer politischen Lethargie im Kampf um das Schicksal des beliebten Touristenorts. Ein Film über das Wesen der Demokratie zwischen weißer Bäderarchitektur und dem Rauschen des Meeres.“
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Dieser Film ist Anregung über unsere Kommunalpolitik nachzudenken, darüber zu diskutieren aber auch zugleich Mahnung die Politik mitzugestalten.

Seien Sie dabei. Es lohnt sich.

Chronik & Stellungnahmen zur Tesla Ansiedlung auf der Seite des NABU Brandenburg

Chronik & Stellungnahmen zur Tesla Ansiedlung auf der Seite des NABU Brandenburg

Die anerkannten Naturschutzverbände Grüne Liga, NABU Brandenburg bringen sich gemeinsam mit dem regionalen NABU Kreisverband Fürstenwalde seit Bekanntmachung der Tesla Ansiedlung Ende 2019 aktiv im Ansiedlungsprozess ein.

Die Standortwahl, der Schutz des Trinkwassers, der Schutz und Erhalt wichtiger Naturschutzgebiete, Lärm, Störfall, Gefahrengüter, Artenschutz sind einige wichtige Themen, deren sich die Verbände angenommen haben.

Hier finden Sie alle Unterlagen, Einwendungen und eine gute Chronik auf der Internetseite des NABU Brandenburg.

Tesla: Gigafactory, Schutzgebiete & Grundwasser – Link zur NABU Brandenburg Seite

Wir bedanken uns für das stetige Engagement und die tolle Arbeit der Verbände und deren Mitglieder!

Landesamt für Umwelt “entscheidet”, das online Konsultation wiederholt wird

Landesamt für Umwelt “entscheidet”, das online Konsultation wiederholt wird

Das LfU hat nun entschieden, das die online Konsultation wiederholt wird, als Grund der Wiederholung nennen sie die Rechtssicherheit. Die neue Konsultation soll am 02.11.2021 starten.

Hier die entsprechende Pressemitteilung de MLUK (Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz Brandenburg).

Das dies dringend notwendig war, zeigt die Stellungnahme der Naturschutzverbände auf, wie z.B. die Nichteinhaltung der gesetzlichen Fristen zur Bekanntmachung der online Konsultation.